Spielbericht 2. Herren gegen Frohndorf/Orlishausen


Spielbericht 2. Herren gegen Frohndorf/Orlishausen

Zwei Dinge scheinen bei uns zur Regel zu werden. Zum einen, dass wir ohne Ersatz nicht auskommen und zum anderen, dass uns gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte keine positive Punkt-Bilanz nach den Eingangsdoppeln gelingt.

So kam es, dass uns Philipp Musche wieder einmal verstärkte (Danke an Philipp und alles Gute an Pascale) und wir wieder mit der Doppel-Aufstellung experimentieren konnten. Aber weder das neue Doppel 1 (Alex/Philipp) noch Doppel 2 (Toni/Falk) konnten Ihre Gegner ernsthaft in Bedrängnis bringen. Nur Jan und Paula verhinderten Schlimmeres indem sie souverän 3:0 gewannen.

So plätscherte das Spiel dahin und auch zum Ende der ersten Einzelrunde lag die Spieldifferenz wie nach den Doppeln bei -1 (4:5) aus unserer Sicht. In der Folge erspielten wir uns aber Vorteile durch die Einzelsiege von Alex, Toni und Falk, so dass der Spielstand auf 7:5 gedreht werden konnte. Nachdem Paula ihr zweites Einzel unglücklich im 5. Satz verlor, konkretisierten sich die Befürchtungen, doch noch ins Schlussdoppel zu müssen. Nach dem 2. Sieg von Philipp war zumindest ein Unentschieden gerettet. Doch Alex und Philipp wollten die 2 Punkte aus Frohndorf unbedingt mitnehmen, genau wie die anderen Vier, die unser Schlussdoppel letztendlich zum ungefährdeten Sieg peitschten. Endstand 9:7 für Lok.

Punkte: Alex (2,5), Toni (1), Falk (2), Jan (0,5), Paula (0,5), Philipp (2,5)

Alexander Schäfer