Teilweise schwache Leistungen in der Kreisliga


Teilweise schwache Leistungen in der Kreisliga

Nicht überzeugen konnten in der letzten Woche einige Mannschaften von Lok in der Kreisliga. So gab es für die 3. 4. und 5. Mannschaft teils heftige Niederlagen. Nur die 8. Mannschaft konnte beim 10:4 Sieg gegen Großrudestedt einen Sieg einfahren. Gut spielte dabei Holger Bloßfeld, er gewann alle 3 Einzel. Unentschieden 9:9 trennten sich die 6. und 7. Mannschaft.

In der 3. Bezirksliga kam die 2. zu einem 9:1 Erfolg gegen die 2. Vertretung aus Frohndorf/Orlishausen. Die Jugend hatte gegen Sponeta 1 den erwartet schweren Stand und musste sich 1:10 geschlagen geben. Den Ehrenpunkt erkämpfte Justin Marks.

Die 1. Mannschaft musste unverrichteter Dinge wieder aus Großbodungen abreisen. Die Gastgeber kamen nicht in die Sporthalle. Ob wir die weite Reise nach Großbodungen wieder antreten müssen, dass muss der Klassenleiter entscheiden.

In dieser Woche sind wieder einige Mannschaften in der Kreisliga gefordert. So muss die 4. Mannschaft bereits heute beim Aufsteiger Südost antreten. Hier wird sich wohl schon zeigen wo die Reise der neuformierten Mannschaft in dieser Runde hingeht.

Am Dienstag stehen 2 Spiele an, die 3. Mannschaft spielte zu Hause gegen Dachwig. Dachwig hat sich mit Uwe Sarbach (ehemals Erfurt West und Herbsleben) erheblich verstärkt und wird sicherlich ein harter Brocken sein. Die 8. Mannschaft muss nach Gispersleben und spielt gegen die dortige 5. Mannschaft. Ein Heimspiel hat die 5. Mannschaft. Sie trifft am Donnerstag auf Eintracht 3. Auch hier wird es nicht einfach Punkte einzufahren. Zum Abschluss reist die 7. Mannschaft am Freitag nach Dachwig.

Am Sonntag findet das Top 10 Turnier der Schülerinnen in Großbreitenbach statt. Für unseren Verein ist Josefin Schöneich qualifiziert. Eine Platzierung im Mittelfeld wäre dabei ganz o.k.

Bei den Schülern B ist Jakob Brandt erster Nachrücker. Aber den freien Platz vergibt hier das Jugendausschuss und das Jakob diesen Platz bekommt sind, wie die Vergangenheit gezeigt hat, nicht sehr groß.

Franz Klesen