Bezirksliga-o.k.-Kreisliga-na-ja


Bezirksliga o.k., Kreisliga na ja

Gute Ergebnisse für die 1. und 2. Mannschaft in der Bezirksliga, aber in den Kreisligen gab es doch einige Enttäuschungen.

Die 1. Mannschaft gewann sicher gegen Hydro Nordhausen 2. Die Gäste waren nur mit 4 Spielern angetreten und gewannen ein Doppel. Außerdem musste sich etwas überraschend der bisher so gut spielende Ralf Janthur geschlagen geben. Hier muss man sagen, dass aber noch richtig schwere Spiele in der Vorrunde zu absolvieren sind. Ich erinnere nur an die Auswärtsaufgaben in Großbodungen und Görsbach. Am Sonntag trifft unsere 1. zu Hause auf Ellrich. Spielbeginn ist 10:00 Uhr.

Auch die 2. Mannschaft hatte keine Probleme gegen Sömmerda 2 und gewann klar mit 9:1. Die Mannschaft um Alex Schäfer hat sich eine gute Ausgangslage erkämpft. Das letzte Vorrundenspiel findet am Samstag in Vogelsberg statt.

Eine heftige 0:10 Klatsche gab es für die stark ersatzgeschwächte 3. Mannschaft gegen RTV. Hier musste neben Christoph Hindermann auch noch Peggy Daus aus der 7. Mannschaft aushelfen. Philipp Musche war berufsbedingt verhindert und Harmut Noth hat eine schwere Operation hinter sich. An dieser Stelle gute Besserung Hartmut. Auch wird im letzten Vorrundenspiel diese Woche gegen Töttelstädt 1 nicht viel zu machen sein.

Wie erwartet war es für die 4. Mannschaft eine schwere Aufgabe gegen Ergewa 1. Martin Schill, Mathias Slomka und Alexander Pape konnten bei der 3:10 Niederlage punkten. Auch hier wird das letzte Vorrundenspiel gegen den Aufstiegsfavoriten Töttelstädt 2 eine unlösbare Aufgabe.

Einen Punkt gab es für die 5. Mannschaft gegen EVB 2. Bei einem Sieg hätte man sich etwas von den beiden Letzten der Tabelle absetzen können, aber so geht die Zitterpartie gegen den Abstieg weiter. Bleibt zu hoffen, dass man nun gegen Gispersleben 3 vielleicht punkten kann. Bester Spieler war wieder einmal Christoph Hindermann mit 4 gewonnen Einzeln. Je 2 Einzel gewannen Marco Ulrich und Thomas Marks, Bernd Hoffmann war einmal erfolgreich.

Zwei Niederlagen gab es für die 7. Mannschaft in der letzten Woche. Zunächst unterlag man Empor 1 mit 6:10. Hier waren wohl die Beiden verloren Doppel am Anfang ausschlaggebend für die spätere Niederlage. Dann gab es noch eine 5:10 Niederlage gegen RTV 3. Im letzten Spiel der Vorrunde muss man am Donnerstag noch bei Sponeta 7 antreten.

Dann gab es aber doch noch einen Lichtblick in der 5. Kreisliga. Sage und schreibe 10:0 gewann die 8. Mannschaft gegen Empor 8. Nach dem holprigen Start hat sich die Mannschaft von Günther Stelter doch noch mit 9:9 Punkten einen Platz im Mittelfeld der Tabelle erkämpft.

Kle