Die Vorrunde unserer Jugendmannschaften


Die Vorrunde unserer Jugendmannschaften

Mit dem Spiel der 2. Jugend am letzten Donnerstag ist die Vorrunde für unsere 3 Jugendmannschaften beendet.

Die 1. Jugend belegt nach der Vorrunde in der Bezirksliga den angestrebten Platz im Mittelfeld. 4 Siege und 3 Niederlagen bedeuten den 4. Tabellenplatz. Gut die Einzelbilanzen von Justin Marks mit 16:4 und Yves Reuter mit 15:6. Konnte man bei Justin in seinem letzten Spieljahr bei der Jugend von der guten Bilanz ausgehen, so stellt doch die super Bilanz von Yves eine äußerst positive Überraschung dar. Auch Jakob Brandt konnte überzeugen auch wenn seine Bilanz mit 8:9 knapp negativ war. Die Ergebnisse von Sebastian Raeck mit 2:9 und Jannik Vogel mit 2:10 waren so erwartet worden. Auch die Doppelbilanz von Jakob und Yves mit 4:1 geht in Ordnung. Ein Wort noch zu Sebastian: Er ist ein Spieler wie man ihn sich als Betreuer wünscht. Zwar sind seine spielerischen Möglichkeiten nicht die Besten, aber er ist trainingsfleißig und unterstützt mich als Betreuer hervorragend. Zunächst stellt er sich immer in den Dienst der Mannschaft, dann kümmert er sich auch mit um den organisatorischen Ablauf und ist mir dabei eine sehr große Hilfe. Vielen Dank dafür Sebastian.

Zu den beiden Mannschaften in der Jugendkreisliga:

Die 2. Jugend belegt nach der Vorrunde Platz 4. Hier hatten sich die Verantwortlichen sicherlich etwas mehr vom Meister der vergangenen Saison erhofft. Allerdings liegt man nur einen Punkt hinter den derzeitigen Tabellenzweiten. Gut ist die Bilanz eigentlich nur von Jakob Niedermeier mit 7:3. Bei den anderen Spielern dieser Mannschaft, Luca Klipstein, Niklas Dietz, Luka Frischko, Lucia Zacher und Georgiy Merkulov ist mit Sicherheit noch Luft nach oben. Die Meisterschaft in der Jugendkreisliga ist in dieser Saison dem TTV Eintracht Erfurt nicht zu nehmen.

Dass es für die 3. Jugend schwer werden würde war vor Saisonbeginn klar. Insgeheim hatten wir gehofft, dass die Mannschaft das ein oder andere Spiel gewinnen kann. Leider war dem nicht so und die Mannschaft steht auf dem letzten Platz in der Kreisliga. Gut sind die Bilanzen von Leonhard Weidemann mit 8:5 und Josefin Schöneich mit 9:8. Für Lennard Dietrich, Felix Schäfer und Kim Reuter ist es die erste Saison im Spielbetrieb. Bei den Trainingsleistungen ist es nur eine Frage der Zeit, dass sich auch hier bessere Ergebnisse erzielen lassen. Für alle heißt es also den Kopf nicht hängen lassen und weiter trainieren. Für die Rückrunde sollte das Ziel lauten vielleicht doch noch den letzten Platz zu verlassen.

Kle