Umzug in die neue Spielstätte durchgeführt


Am Freitagvormittag haben wir den Umzug in die neue Trainings- und Spielstätte durchgeführt. Es wurden alle Tische und das übrige Equipment mit einem LKW und dem Transporter von Mario vom Hirnzigenweg in den Weißdornweg gebracht. Nach 3 Stunden übler Schufterei bei schwülem Wetter waren wir gegen 12:00 Uhr mit allen fertig. Vielen Dank an alle die sich am Umzug beteiligt haben. Möchte diese Sportkameraden auch namentlich nennen, denn durch ihre Hilfe können wir am kommenden Dienstag wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen:

  1. Stephan Hußke
  2. Bernhard Willomeit
  3. Bernd Dittmann
  4. Volker Riemke
  5. Werner Strauß
  6. Holger Bloßfeld
  7. Thomas Schrumpf
  8. Mario Mitrizki
  9. Peter Kretschmar
  10. Ute Weller
  11. Kerstin Apfel
  12. Hans-Peter Jersch
  13. Franz Klesen

Die Halle befindet sich am Wiesenhügel im Weißdornweg 2. Vor der Halle ist ein großer Parkplatz um die Autos abzustellen. Wenn man mit der Straßenbahn kommt liegt die Haltestelle, Färberweidweg, direkt gegenüber der Halle. In die Halle kommt man, wenn man von Parkplatz aus rechts um die Halle geht und dann durch die Tür hinter die Halle. Der Eingang ist also hinter der Halle.

Noch ein Wort zur Halle: diese ist noch nicht saniert und ich hatte es mir eigentlich viel schlimmer vorgestellt. Aber die Spielmöglichkeiten sind passabel auch wenn das Licht nicht das Beste ist. Die Umkleiden sind in Ordnung und es gibt auch 2 Duschen die genutzt werden können.

Über die Gründe für den Umzug möchte ich mich hier nicht äußern. Uns wurde mit E-Mail vom Erfurter Sportbetrieb vom 24.07.2020 ultimativ mitgeteilt die Halle Hirnzigenweg zum 14.08.2020 zu räumen. In zahlreichen Gesprächen mit allen möglichen Verantwortlichen der Stadt ist es unserem Abteilungsleiter leider nicht gelungen eine andere Lösung zu erzielen. Vor allem das Gebäude- und Grundstücksamt der Stadt war zu keinerlei Kompromissen bereit. Auch die Unterstützung durch den Stadtsportbund (SSB) war alles andere als hilfreich für uns.

Das einzig Positive an der ganzen Sache ist, dass uns von allen Beteiligten zugesagt wurde, sollte sich die Hallensituation in Erfurt wieder entspannen, wir wieder in unsere alte Spielstätte im Hirnzigenweg zurückkehren können.

Kle